D’Jorbouch 2021 ass am Drock…

Inhaltsverzeichnis

Jean-Paul Hoffmann       Die Familie Wilhelmy
Jean-Paul Hoffmann       Die Familie Goldschmidt
Jean-Paul Hoffmann       Aalt Spannrad vua Veinen
Lex Jacoby                           Bivels-unter-der-Our
Yves de Smet                       Il y a 150 ans, du 8 juin au 22 août 1871, Victor Hugo se réfugiait à Vianden
Claude Fox                           Die vergessene Grabplatte eines Trinitariermönchs
Josy Bassing                        Die Verteidigungsanlagen Viandens ausserhalb des Schlosses
Gaby Heger                         Vor 130 Jahren starb DICKS im Ourstädtchen (1823-1891)
Claude Fox                          900 Jahre Templerorden & Lebende Geschichte auf Schloss Vianden

Lieber Besuch aus Brasilien in Vianden

Vor einigen Tagen konnte Guida Biewer, die Präsidentin der «Amis de la Maison de Victor Hugo à Vianden», im Viandener Victor-Hugo-Museum Jacob ROYER mit seiner Gattin Helena und den beiden Kinder Frederico und Isadora begrüssen.

Familie Jacob ROYER im Victor-Hugo-Museum

Jacob ROYER ist ein direkter Nachkomme von Michel ROYER, geboren 1856 in Vianden, der 1861 als Vierjähriger zusammen mit seinen Eltern, Wilhelm ROYER und Maria Anna WEYRICH und vier Geschwistern seine Heimatstadt Vianden in Richtung Brasilien, Provinz Rio Grande do Sul, verliess.

Das Jahrbuch 2022 wird sich in einem längeren Beitrag der Geschichte der 15 Viandener Familien widmen, welche in den 1850iger Jahren ihre Heimatstadt Vianden verliessen, um in Brasilien eine bessere Zukunft zu finden.

Am 20. Februar 1956 vor 65 Jahren: Der kleine Josy Schmitz wird Opfer des Eises

Still, wie erstarrt ruht die Our in ihrem Bett an diesem 20. Februar 1956, überzogen von einer 50 cm dicken Eisdecke.

Doch das Bild täuscht. Unter der Eisschicht bahnt sich der Fluss, reiβender denn je, einen schmalen Weg durch die Schollen. Dies sollte verhängnisvoll für einen fünfjährigen Jungen enden.

Es ist vier Uhr nachmittags an einem Montag. Die Schullehrerin Juliette Feitler warnt vor den Gefahren der zugefrorenen Our. Sie erklärt die lauernde Gefahr die demjenigen drohe, der seinen Fuβauf den gefrorenen Fluss setzt. Sie erklärt wahrscheinlich, dass sich unter der Eisdecke, infolge des hohen Druckes, eine besonders starke Strömung bildet.

Aber wer weiβ schon, was Kinder in dem Alter mehr beschäftigt:die Ermahnungen der Lehrerin oder der Reiz des Ausprobierens, die Abenteuerlust? Das Eis sieht so verlockend aus.

Fröhlich springt eine Kinderschar nach Schulschluss die Schultreppe hinunter, gegenüber der Our. Magisch angezogen von der Eisdecke, laufen vier fünfjährige Kinder, in der Ahnungslosigkeit der Kindheit, auf die zugefrorene Our.

Josy, Guy, Metty und Gaby stehen ganz nahe der Stelle, wo der Fluss aufgedeckt ist… Read more

14. Februar 2021: Vianden gedenkt seiner amerikanischen Befreier

Am 12. Februar 1945 wurde Vianden als letzte Ortschaft des Landes befreit.

„Dës Ërennerungsfeier as en Däl vuan iser Geschicht, egal wie äner Generatiun mir uagehieren, egal ob mir dä schrecklichen Kréich matgemaach hon udder nët“. So der Viandener Bürgermeister Claude Tonino am Sonntagvormittag in seiner Ansprache bei der Gedenkzeremonie, bei der seit 1995 derjenigen US-Soldaten des „12 55 th. Engineer Battallion“ bedacht wird. die am 12. Februar 1945, also zwei Monate nach Beginn der Rundstedtoffensive am 16. Dezember 1944, Vianden als letzte Ortschaft des Landes befreiten.

„Den 12. Februar 1945 hot is klän Hämichtsstad schlëmm an tragisch Stonnen erläwt, Stonnen vuan Angst an Ongewësshät, Stonnen vua Courage an Déterminatiun, vua Komerodschaft an Selbstlosigkät“, so Claude Tonino. Amerikanische Soldaten haben damals die Nazi-Besatzer angegriffen. . . und wurden dabei selbst zum Opfer, so der Bürgermeister.

Read more

2. Februar 2021: Sodalentag in Vianden

Anlass für die Gründung einer Marianischen Männer-und Jünglingskongregation, die Sodalität, waren schwere Unwetter, die 1736 Vianden und Umgebung verwüsteten. Auf Anregung der Trinitarier, suchten die Viandener in ihrer Not in der Gottesmutter eine besondere Beschützerin und erwählten sie zu ihrer Patronin.

1738 wurde die Marianische Sodalität von Vianden von Papst Clemens XII unter dem Titel ‚Himmelfahrt Mariae‘ bestätigt.

Formal bestand die Sodalität aus 2 Abteilungen, der Männersodalität und der Jünglingssodalität, deren Vorstand sich zur Hälfte aus Männern und zur Hälfte aus Jungsodalen zusammensetzte.

145 Jahre lang war Mariä Himmelfahrt das Titularfest der Bruderschaft. Durch ein Dekret der Congregatio sacrarum von 1881 wurde die Sodalität ermächtigt, das Fest auf Mariä Lichtmeβ (2. Februar) zu verlegen, dies weil im August viele Mitglieder als fahrende, musizierende Tüncher (Veiner Wéisserten) unterwegs waren und das Fest nicht ständig ohne diese Mitglieder gefeiert werden konnte. Read more

D’Jorboch 2020 mat dësen Artikelen ass uan d’Membere verdält gän

Inhaltsverzeichnis

*****                                    Cérémonie du 75ième Anniversaire de la Libération de la Ville de Vianden le 12 février 2020
Jean-Paul Hoffmann       Erinnerungen an Jean Milmeister (1938-2019), Ehrenpräsident der “Veiner Geschichtsfrënn”
Jemp Weydert                   Ech se mat Milmeistesch Jang an d’Schull gaangen!
Norbert Meyer                  Jakob Goldschmidt aus Vianden, Revolitionär, Kapitalist und Kirchenruinierer in Prüm
*****                                   Dem Vic Abens sein leetzt Ried an der Chamber, den 17. Dezember 1980
Jean-Paul Hoffmann      Die Familie WIROTH
Claude Fox                        Quellen und Fakten zu den Anfängen des Templerordens vor 900 Jahren
Josy Bassing                     Militärgeschichte von Schloss Vianden
Frank Leonardy               Ousfluch 2019 op Prüm an Schönecken

12 Febuar 2020: Liberatiunsfeier mam Grand-Duc op der Plank an om Schlooss

Les « Veiner Geschichtsfrënn » et la Ville de Vianden ont commémoré le 75e anniversaire de la libération de notre Ville par les troupes américaines.

Les festivités ont eu  lieu le mercredi, 12 février 2020 en présence de Son Altesse Royale le Grand-Duc.

Les cérémonies étaient  dédiées aux 11 soldats du 1255th Engineer Combat Battalion, tombés pendant les opérations de la libération de Vianden et aux habitants de notre Ville « Morts pour la Patrie ».

PROGRAMME

Cérémonie près du Monument de commémoration

  • Dépôt d’une couronne de fleurs par Son Altesse Royale le Grand-Duc
  • Escorte militaire par l’Armée Luxembg. et Sonnerie aux Morts par laMusique Militaire (lieu de la cérémonie : point de vue Belvédère (lieu-dit Plank)

Read more

D’Jorbouch 2019 ass do:

D’Jorbouch 2019 vuan de Veiner Geschichtsfrënn ass Ousgangs Dezember uan d’Membere verschëckt resp. verdält gän

                                                           Inhaltsverzeichnis

Jean-Paul Hoffmann                              Virwuert
***                                                                Foto: Joyeuse Entrée 15. Juni 2002
Jean-Paul Hoffmann                              Jean-Pierre Abens (1932-2019) zum Gedenken
Jean Milmeister                                        Warum wurde Vianden erst am 12. Februar 1945 als letzte
luxemburger Stadt befreit ?
Ligue Ons Jongen Veianen                   Gestuerwen fir d’Hémecht
Jean-Paul Hoffmann                             Die Familie METZ
Dr. Nic Neuens                                         Die Kirche von Vianden, Teil 4
Theis Erny/Jeannot Gillen                    Ausstellung der Messgewänder des Pfarrverbandes Vianden
auf Schloss Vianden
Josy Bassing                                             Der Kupferstich Merians – die älteste bekannte Ansicht Viandens
Claude Fox                                                Johann Moritz von Nassau-Siegen und der Viandener
Grafentitel, Teil II
Werner Weber                                         Apothekenverkauf in Vianden 1780
Josy Bassing                                            Portae temporis – Die Pforten des Himmels 125
Josy Bassing                                            Ein Rezept aus der Schlossküche
Ton Eggen                                                Jahresausflug 2018 nach Hamm, Rittersdorf und Malberg
***                                                             GVF Ousfluch 2019 op Prüm a Schönecken – Programm
***                                                              Verwaltungsrat / Buchreihe
***                                                              Inhaltsverzeichnis

75ième Anniversaire de la Libération de Vianden le 12 février 1945

Sur l’initiatve des “Veiner Geschichtsfrënn”, notre association organisera le 12 février 2020, ensemble avec la Ville de Vianden, la Commémoration du 75ième Anniversaire de la libération de notre Ville. En effet, le 12 février 1945, la Ville de Vianden fut libérée en tant que dernière localité du Grand-Duché par les troupes américaines. Cette cérémonie aura lieu en présence de notre Grand-Duc et de l’Ambassadeur des Etats-Unis.

Monument en l’honneur des soldats américains tombés lors de la libération de Vianden (Photo: Armand Wagner)

Ousfluch op Prüm a Schönecken

Eisen nächsten Ousfluch féiert is op de Spure vuan der Veiner Geschicht op Prüm a Schinneeken (Schönecken).

Mir fuare Samstes den 12. Oktober 2019 mat dësem Programm:

  • 07.30h : Départ mam Bus zu Veinen (Parking Larei)
  • 08.45h:  Zéit fir en Tass Kaffi zu Prüm
  • 09.30h : Besichtigung vuam der Abtei mat der St. Salvator-Basilika (Guide: Monika Rolef)
  • 12.00h : Mëttigässen zu Schinneeken
  • 15.00h:  Besichtigung vua Schinneeken mat seiner Burig (Guide: Adelheid Karp)
  • 17.30h : Retour zu Veinen

                         Abtei Prüm mat St. Salvator Basilika                                                                                   Burig Schinneeken Read more

D’Jorbouch 2018 ass do.

D’Jorboch 2018 vuan de Veiner Geschichtsfrënn ass Ousgangs November uan d’Membere verschëckt resp. verdält gän

Inhaltsverzeichnis

Jean-Paul Hoffmann           Virwuert

***                                           Foto: Regensburger Marienkaleener 1882

Jean-Paul Hoffmann           Erinnerungen an den Ehrenbürgermeister Dr. Raymond Frisch (1923-2018)

Jean Milmeister                   An Erënnerung un de Cornel Meder (1938-2018)

Claude Fox                            Johann Moritz von Nassau-Siegen (1604-1679)  und der Viandener Grafentitel

Jean Milmeister                   Die Viandener «Miertchens» – Verse und ihre Bedeutung

Jean-Paul Hoffmann           Jos Eydt, ein Flugzeugbauer mit Viandener Wurzeln Read more

Eis Online-Bibliothéik wiist….

An der Zwëschenzéit ass än Däl vuan de Publikatiune déi vergraff  sen, digitalisiert gän, an domat däne Memberen déi des Béicher nët hon, verfügbar gemach gän. Si kënne se online kucken an erofzeluaden.

Et handelt sich de Moment em dës Béicher, déi dir ënner “Publikatiune” fannt:

  • die komplett Jorbéicher vuan 1983 uan,
  • Viandensia (Kuriosa, Sagen, Gebräuche und Schnooken) ous dem Jor 1977,
  • Chronik der Stadt Vianden von 1815-1925 von Theodore Bassing, Stadtsekretär, ous dem Jor 1926,
  • Chronik der Stadt Vianden von 1926-1950 ous dem Jor 1976,
  • Chronik der Stadt Vianden von 1951-1980 ous dem Jor 2011,
  • Vianden, die Perle des malerischen und historischen Luxemburger Landes von Theodor Bassing, ous dem Jor 1922,
  • Vianden, Monographie illustrée, par Vannerus, Tockert, Oster, Ries, Reuter, Gilson, Weber, Henkes et Hess ous dem Jor 1931
  • Landwûol im Kanton Vianden ous dem Jor 1932
  • Yolanda (1283-1983) ous dem Jor 1983,
  • Vianden  in seinen Kirchen, Kapellen und sakralen Kunstschätzen von Prof. Pierre Bassing, ous dem Jor 1983
  • Vianden Guide 1926
  • Burg Falkenstein an der Our von Paul-Marie Meier
  • Veiner Dixionär ous dem Jor 1994.

Vernissage vuan der Oussteelung “Streik 1942” en Donnischdig den 15. März 2018

Vianden. Am Schobermesssontag, dem 30. August 1942 gab Gauleiter Gustav Simon die allgemeine Wehrpflicht mit sofortiger Einberufung der Jahrgänge 1920 bis 1924 bekannt. Eine Nachricht, die das Land durchzuckte wie ein lähmender Blitzschlag.

Die Luxemburger reagierten darauf mit einem Generalstreik, der am darauffolgenden Tag, dem 31. August 1942 in der Lederfabrik „Ideal“ in Wiltz begann. Angestellte, Lehrer, Gemeinde- und Staatsbeamte sowie Geschäftsleute folgten ihrem Beispiel. Die Streikbewegung breitete sich auf weitere Orte des Landes aus.

An vielen Stellen kam es zu Arbeitsverweigerungen, zahlreiche Geschäfte blieben geschlossen. Die Besatzer beantworteten den Streik mit brutaler Gewalt. Noch in der Nacht vom 31. August auf den 1. September wurde der Ausnahmezustand verhängt und ein über Nacht eingesetztes Standgericht erstickte die Streiks im Blut. Read more

D’Veiner Jorbouch 2017 ass do

Dat neit Jorbouch “Ous der Veiner Geschicht” ass elo  do an ass uan d’Membere verschéckt gän.

Inhaltsverzeichnis

Jean-Paul Hoffmann         Virwuert
***                                         Foto: De „Fraassy“
Jean Milmeister                  Vor 600 Jahren kamen die Nassauer nach Vianden
Raymond Frisch                  Etappen einer Flucht
Jean-Paul Hoffmann          Erinnerungen an eine außergewöhnliche Frau – Anna Wilhelmy
Edmond de la Fontaine      Luxemburger Sitten und Bräuche II
Dr. Nic Neuens                    Die Kirche von Vianden –  Teil 2 Read more

Vor 600 Jahren kamen die Nassauer nach Vianden

“Veiner Geschichtsfrënn” besuchten Dillenburg

Im Rahmen dieses historischen Jubiläums hatte am vergangenen 7. Oktober eine 12-köpfige Delegation unserer Vereinigung die Oranierstadt Dillenburg besucht. Diese Stadt ist in der Oranier-Union mit den Städten Breda (NL), Diest (B), Orange (NL) verschwistert. Leider fehlt die Stadt Vianden in dieser Union.

Wir wurden von unserer Schwesterorganisation, die Geschichtsfreunde Dillenburg , besonders herzlich empfangen. Read more

Veiner Geschichtsfrënn soen dem Jean Milmeister merci

Den 4. August 2017 war en Delegatiun vuan de Veiner Geschichtsfrenn op Tënten fir hirem Irepresident merci ze soen fir sein 25jährig Presidentschaft. Béi där Geleeënhät hot de President Jean-Paul Hoffmann him en Aquarelle vuam Veiner Kënstler Lou Bassing iwerächt an druan erënnert dass de Jean Milmeister bis haut nët manner wi 150 Artikelen fir d’Jorbéicher vuan de Geschichtsfrënn geschriwen. Read more

Veiner Konveniat vuam 30. Aprël 2017

31 Jor nodäm d’Veiner Geschichtsfrënn e grusse Konveniat gefeiert haten, hot elo de Veiner Photoclub d’Relève gehol an e neie Konveniat organisiert. Genau wi 1986, war och dëse Konveniat an der Larei organisiert mat em Concert vuan der Veiner Stadmusik a mat er schinner Fotooussteelung.

.

En 120 aal a jung Veiner haten sich afonnt vir mateneen e schinnen Dag ze verbringen (Foto: Armand Wagner)

 

Generalversammlung vuam 23. März 2017

“Veiner Geschichstfrënn” blicken zurück

Seit der Gründung im November 1973 entwickeln die ‚Veiner Geschichtsfrënn’ eine äußerst rege Tätigkeit und mein großer Wunsch ist, dass das rollende Rad nichts von seiner Schwungkraft verliert.“ Dies schrieb einst der erste Präsident der Viandener Geschichtsfreunde Vic Abens im Vorwort der ersten, von den Geschichstfreunden herausgegebenen „Chronik der Stadt Vianden“ (Band I).

Das rollende Rad hat nichts von seiner Schwungkraft verloren, im Gegenteil, es wird mit neuer Dynamik vorangetrieben um auch weiterhin wertvolle kulturelle und vor allem historische Arbeit im geschichtsträchtigen Mittelalterstädtchen an der Our, in dem Traditionen und Gebräuche noch hochgehalten werden, zu leisten. Read more

DICKS-Feier vuam 5. November 2016


Photo: Armand Wagner

Vianden. Im Rahmen der Erinnerungsfeierlichkeiten der „Veiner Geschichtsfrënn“ an den 125. Todestag von Edmond de la Fontaine („Dicks“) wurden vor Kurzem im „Dicksgärdchen“ Blumen deponiert.
Sowohl der Vizepräsident der „Geschichtsfrënn“, Jean-Paul Hoffmann, wie auch der Schöffe der Gemeinde Vianden, Claude Tonio, erinnerten Read more